Seit Ende 2011 im Hause Naidoo-Herberger ansässig, ist der junge Produzent Johannes Schlump a.k.a. Cop Dickie. Der 1989 in Stuttgart geborene kreative Kopf kam über erste Gehversuche im HipHop Mitte der 2000er zu Drum n Bass und Dubstep, wo er sich innerhalb der Szene binnen kürzester Zeit den Ruf als „Deutscher Skrillex“ erarbeitete.

Johannes bezeichnet sich selbst als „Laptopproduzent“, was natürlich nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass er ein hervorragender Musiker ist. Dies beweist zum einen seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Sounddesigner am Popcollege Stuttgart, als auch die Diskografie seiner Produktionen, die sich wie das Who is Who moderner Pop- und Electro-Musik liest.

Produktionen für Schauspieler Matthias Schweighöfer, oder der Folkrock Band Subway to Sally gehören genauso zu Cops Portfolio, wie sein musikalisches Wirken als Remixer für internationale Genregrößen wie Major Lazer oder im Rahmen des TV-Erfolgsformates „The Voice of Germany“.

Besonderes Augenmerk verdient seine Zusammenarbeit mit Xavier Naidoo, für den er das Projektalbum „Der Xer – Mordsmusik“ komplett produzierte und sich darüber hinaus für die Musik verantwortlich zeichnete.

Das 2012 mit Thomas Küchler gestartete DJ/Liveprojekt „Donkong“ wird in der elektronischen Musik Community als „The next big thing“ gehandelt und Cop beweist auch hier mit Auftritten beim Splash Festival oder als Support von Kid Simius, dass er unbestritten zu den talentiertesten jungen Produzenten und Künstlern des Landes gehört.

Ob Songkomposition, Sounddesign, Producing oder Remixing: für moderne elektronische und urbane Musik ist Cop Dickie die richtige Adresse.