epianoDie Keyboardhersteller leben ja seit fast 20 Jahren von den Standards, die sie Anfang der 90er gesetzt hatten. Viel Neues kam da – von ein paar wenigen neuen Denkansätzen abgesehen – nicht mehr. Zwischendurch hatte meine Digitalkamera mehr Speicher als meine Keyboards….

Mit dem OASYS wurde es endlich anders: 2GB RAM, großer, farbiger Touchscreen, sehr gute D/A Wandler und endlich ein System (da auf Computerbasis), das quasi mit PlugIns arbeitet, großartig! Live brauche ich sowieso kein anderes Keyboard mehr und im Studio ist der die ideale Sound-Ergänzung (vor allem auch durch die guten Sounds von den Mannheimer Jungs von KARO) zu meinen Virtuellen Instrumenten im Rechner.